«Fehlende Motivation» - Livia Odermatt beendet ihre Saison frühzeitig

18.08.2017 19:40  | Seraina Ummel (seraina.ummel@btv-athletics.ch)

Die diesjährige Vize-Schweizermeisterin im Hochsprung erhofft sich durch einen frühen Abbruch der Saison 2017, neue Motivation für die kommende Saison zu finden. Bereits hat sie zwei komplett sportfreie Wochen hinter sich.

15822915-1709563569373191-6491960271702722370-n

Livia Odermatt fehlt zurzeit die Freude an den Wettkämpfen (Bild: Ulf Schiller)



Die Gründe
"Ich beende diese Saison und schaue nach vorn. Mein neues Kapitel heisst Saison 2018", teilte Livia Odermatt auf ihrer Facebookseite letzten Samstag mit. Dies, nachdem sie einen Monat zuvor mit übersprungenen 1.77m Zweite an der Schweizermeisterschaft im Zürcher Letzigrund wurde und alles noch in Ordnung schien. Doch die Kaderathletin des ALV Top Team und Swiss Starters Future Kader leidet schon seit längerem an Motivationslosigkeit: "Mir fehlt schlichtweg die Freude daran, in dieser Saison noch weitere Wettkämpfe zu bestreiten", sagt sie.
Mit einer frühzeitigen Pause erhofft sie sich, wieder neue Energie tanken zu können. "Ich will meinen Kopf lüften und Abstand gewinnen zum ganzen Leistungssport. In dieser Saison wäre wohl nicht mehr viel Gescheites rausgekommen, wenn ich in meinem Zustand weiter an Wettkämpfen gesprungen wäre", sagt Odermatt nüchtern.

Die Zukunft
Bereits hat sie eine zweiwöchige absolute Sportpause hinter sich, die ihr sehr gut getan habe. Nun trainiert die Athletin vom Trainer Alain Piaget seit einer Woche wieder völlig locker und ohne Leistungsdruck. "Momentan planen wir die Trainings bis Ende September, was wir verändern wollen und woran ich noch arbeiten muss." Denn Livia Odermatt rechnet fest mit einem Neubeginn in der Saison 2018, "sofern die Gesundheit mitmacht."

Wir wünschen dir auf jeden Fall gute Erholung und einen Wiederbeginn voller frischer Motivation im Jahr 2018!

Weiterführende Links

   Homepage von Livia Odermatt

Weitersagen


Kommentieren

comments powered by Disqus
Content