«Swiss Starters» - Hochstrasser und Wicki sind dabei!

12.12.2017 08:00  | Seraina Ummel (seraina.ummel@btv-athletics.ch)

Ins Swiss-Starters-Kader aufgenommen werden Einzelathleten, die nach Abschluss der U23-Kategorie nachweislich ein Leistungsniveau besitzen, das mindestens der letzten bekannten EM-Limite entspricht. Sie gehören zugleich dem Nationalkader an und erhalten eine finanzielle Unterstützung von Swiss Athletics. Vom BTV Aarau Athletics gehören neu zwei Athleten diesem Kader an: Jan Hochstrasser als langjähriger BTV-Athlet und Silvan Wicki als Neuzugang des BTV Aarau.

sm16-genf-3704

Jan Hochstrasser, ein Swiss Starter, strahlt nach seinem Gold-Lauf an der SM 2016 in Genf. (Bild: Hans Spielmann)



Swiss Starters


Erster Bericht der dreiteiligen Serie "Unsere Kaderathleten"

Jan Hochstrasser - 1500m Läufer, Aktive
"Sportlich gesehen bin ich mit meiner Outdoorsaison enttäuscht. Die Hallensaison war kurz aber gut. Mit der Teilnahme an den Halleneuropameisterschaften in Belgrad konnte ich mein Saisonziel erreichen. Mit dem Abschneiden vor Ort war ich mässig zufrieden. Inwiefern mich das Startchaos beeinflusste, weiss ich leider bis heute nicht. Nach der Hallen-EM hatte ich wiedereinmal einen verletzungsbedingten Ausfall. Die vier Wochen Laufpause kosteten mich wertvolle Zeit in der Vorbereitung. Die erste Saisonhälfte war zum vergessen. Erst ab Mitte Juli lief es besser. Die 3:41 im belgischen Ninove waren gut. Die Niederlage an den Schweizermeisterschaften gegen Julien Wanders war hart. Aber auch etwas sinnbildlich für meine Saison. Danach hatte ich einen wirklich guten Aufbau in Davos für die zweite Saisonhälfte. Beim ersten Formtest über 800m stoppte die Zeit nicht mit. Bei der Rückreise erwischte mich zugleich eine Erkältung. Später lag ich mit einer Bronchitis flach. Zum Ende der Saison hatte ich dann noch mit der Jungfraumeile und der Staffel-SM einen versönlichen Abschluss. In Interlaken lief ich meine zweitbeste Zeit aller Zeiten. Der sechste Titel in Folge in der Américaine war natürlich grandios!
Nebst der Teilnahme an den Hallen-Europameisterschaften war natürlich der Aufstieg mit dem Nationalteam an der Team-EM in Vaasa (FIN) das absolute Highlight!! Dazu kommen Einzelgold über 1500m in der Halle sowie der Américaine Titel.
Das Jahr 2018 steht für mich natürlich ganz im Zeichen der Europameisterschaften in Berlin. Nichtsdestotrotz werde ich eine kleine Indoorsaison bestreiten. Ich erhoffe mir weitere Inputs für mein Training in der Zusammenarbeit mit meinen neuen Coaches (Beat Aeschbacher&Sandra Gasser). Meine Planung sieht also Anfangs Januar ein zweiwöchiges Trainingslager für die Hallensaison vor. Ende Januar/Februar bestreite ich im In- und Ausland 2-3 Wettkämpfe (800 - 3000m). Danach gilt sportlich gesehen der Fokus ganz auf der Vorbereitung auf die EM-Saison. Im April möchte ich nochmals für mehrere Wochen ins Höhentrainingslager nach Flagstaff (USA) reisen. Wir sind nun an der Planung. Im Mai/Juni plane ich die gewohnten Meetings im In- und Ausland zu bestreiten.
Ich bin fest überzeugt, dass ich mindestens ein Athlet mit EM-Niveau bin. In den Jahren 2014, 2016 hatte ich das EM-Niveau, hoffentlich auch im 2018. Im Weg stehen könnte mir mein eigener Körper. Ich hatte in all den Jahren öfters mit Verletzungen zu kämpfen. Es gilt also, möglichst gesund durch den Winter/Frühling zu kommen."

Silvan Wicki - 100m und 200m-Läufer, Aktive
"Das 2017 ist für mich von einem Vereinswechsel gekennzeichnet. Da einer meiner beiden Coaches, Patrick Saile, zum BTV gewechselt hat, fiel mir der Entscheid nicht schwer. Ich trainiere hier in einer tollen Gruppe. Auch war das 2017 wohl meine erfolgreichste Saison bisher! Doch es war ein Auf und Ab. Während der Hallensaison hatte ich das Pfeiffersche Drüsenfieber, im Sommer dann war ich so gut drauf wie noch nie. Eine Adduktorenzerrung warf mich wieder nach hinten, doch ich konnte mich noch rechtzeitig für die U23-EM qualifizieren. Dort habe ich mit dem Finallauf mein Saisonziel erreicht. Fürs 2018 will ich sicherlich noch meine PBs weiter nach unten korrigieren und die EM-Limite über 100m schaffen. Über 200m habe ich sie ja bereits. Ob ein EM-Start ein Thema sein wird, wird sich noch zeigen. Langfristig gesehen will ich unbedingt an der Olympiade in Tokio 2020 starten und mich zuvor für die WM in Doha qualifizieren."
Mehr über Silvan Wicki lest ihr im Vereinsheft, das kurz vor Weihnachten bei Euch im Briefkasten liegt!

Morgen folgt der zweite Bericht der Serie "Unsere Kaderathleten" über die Swiss Starters Future!

Weiterführende Links

   Swiss Starters
   Webseite von Jan Hochstrasser

Weitersagen


Kommentieren

comments powered by Disqus
Content