«Hallen-SM-Vorschau» - Das sind unsere Medaillenhoffnungen!

11.02.2018 19:50  | Seraina Ummel (seraina.ummel@btv-athletics.ch)

Der Nachwuchs hat 6 SM-Medaillen vorgelegt - Können die Aktiven da mithalten? Mit Jan Hochstrasser, Livia Odermatt und Pascal Müller stehen drei Medaillengewinner der Vergangenheit am Start und lassen die Hoffnungen auf einen Podestplatz mögliche Realität werden. Zudem nehmen mit der U20-Schweizermeisterin über 60m (Michelle Gloor) und der U20-Hürden-Bronzemedaillengewinnerin (Anna Archidiacono) zwei hoffnungsvolle Nachwuchstalente teil.

2018-sm-vorschau-aktiv-bearb

Die Ziele der BTV-Teilnehmer/-innen


Jan Hochstrasser 800m und 1500m
Unser Swiss Starter geht mit hohen Erwartungen an die Startlinie: "Über 1500m möchte ich natürlich meinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Über 800m gilt es zuerst einmal die Vorläufe zu überstehen. Danach mal schauen, was im Final noch geht", sagt Jan. Sein grösseres Potenzial sieht er über die 1500m. Dort ist er mit seiner PB von 3:41.92 min klarer Favorit und er kann die Konkurrenz besser einschätzen: Mit Marc Bill (3:47.96 min) und Guillaume Laurent (3:48.82 min) wollen zwei weitere Top-Läufer zuoberst aufs Treppchen. "Die 800m hingegen sind aus meiner Sicht sehr offen. Hugo Santacruz (1:47.78 min) ist natürlich der Favorit. Dahinter schätze ich Robin Oester (1:51.46 min) am stärksten ein. Auch Diego Menzi (1:51.88 min), Ramon Huber (1:53.44 min), Arnaud Dupré (1:50.99 min) und Timo Roth (1:51.98 min) habe ich auf der Karte", sagt Jan. Einen Doppelsieg, wie er es im Jahr 2016 in der Halle über 1500m und 3000m geschafft hat, müsste sich Jan also hart erkämpfen, vor allem, da der 800m Final in diesem Jahr zum ersten Mal nur mit 6 Teilnehmern ausgetragen wird. "Die Vorläufe dürften schon spannend werden", meint Jan. Nachdem er am letzten Wochenende am internationalen Hallenmeeting in Gent mit 3:46.60 min über 1500m auf den guten 5. Rang lief, stehen die Chancen auf eine Medaillen gut, doch: "Mit dem Rennen von letzter Woche in Gent bin ich nicht ganz zufrieden. Als die Post vorne abging, war ich etwas zu weit hinten. Ich konnte auch nicht so aufdrehen, wie schon in anderen Rennen. Ich hatte einen zu langsamen Start und kein gutes Finish", sagt Jan. Dies soll sich für das kommende Wochenende ändern - Wir drücken die Daumen!!!

Pascal Müller 60m
Mit 6.89s und 6.91s ist Pascal in dieser Hallensaison in Magglingen bereits sehr schnell gelaufen. In Abwesenheit von Silvan Wicki dürfen sich Suganthan Somasundaram (LC Zürich) und Florian Clivaz (GG Bern) Hoffnungen auf den Titel machen. Dahinter ist aber alles offen und auch Pascal ist, läuft er im Rahmen seiner PB (6.89s) ist ein Kandidat fürs Final - Und damit kommt er den Medaillen sehr nahe! "Meine Vorbereitung war kurz, in Absprache mit meinem Trainer habe ich nur am Montag und Dienstag trainiert. Das ist neu für mich, aber ich vertraue meinem Trainer. Ich fühle mich topfit und freue mich sehr auf die SM. Ich war noch nie in einem Final bei den Aktiven und ich will sicherlich auf meine 6.89s bestätigen."

Livia Odermatt Hoch
Die letztjährige Hallen-Schweizermeisterin betritt am kommenden Sonntag die Hochsprungarena mit klaren Erwartungen: "Mein Ziel ist, zu gewinnen", sagt Livia. Dazu im Wege stehen könnte ihr die grösste Konkurrentin, Géraldine Ruckstuhl. Die Mehrkämpferin kommt zwar mit ihrer Hochsprung-PB von 1.81m nicht ganz an die 1.85m (2016) von Livia heran, doch auch sie wurde in der Halle im letzten Jahr Schweizermeisterin, jedoch bei der U20. "Sie ist in dieser Hallensaison konstant stark gesprungen und braucht tendenziell wenig Fehlversuche", sagt Livia über ihre ärgste Konkurrentin. Trotzdem stehen ihre eigenen Chancen auf eine Medaille sehr gut: "Aber es ist klar, dass ich immer zuerst die Leistung dazu erbringen muss", ist sich Livia bewusst. Sie freut sich daher auf einen spannenden Wettkampf. Ihre diesjährige Hallensaison hat mit 1.80m am LCZ-Hallenmeeting, 1.79m in Magglingen und 1.78m in Sainte Croix gut begonnen. "Ich hätte mir einen besseren Verlauf gewünscht. Es ist aber schön, dass alle Resultate höher und zumindest gleich hoch sind wie der beste Wettkampf im letzten Sommer", sagt Livia.

Patrick Saile 60m
Unser sportliche Leiter nutzt die SM als Trainingswettkampf. Sein Ziel ist es, für den Sommer bereit zu sein, um eine starke Staffel zu garantieren. Spricht er von der SM, denkt er nicht an seine eigenen Leistungen, sondern an jene der Athleten: "Ich freue mich immer, wenn Athleten bei grossen Events an ihren PBs kratzen oder diese gar unterbieten. Dann weiss ich, dass wir die richtige Plattform bieten, um sich weiter zu entwickeln." Trotzdem könnte, läuft er im Rahmen seiner PB (7.01s) eine Halbfinalqualifikation für ihn drin liegen!

Julian Grädel 60m Hürden
Julian absolviert gerade seine zweite Saison als Mehrkämpfer und hat sich spontan zu einer SM-Teilnahme entschieden. Mit einem Start über die 60m Hürden schwört er sich Rache: "An der diesjährigen Mehrkampf-SM hatte ich beim Hürdenlauf ein Blackout und das ganze Rennen damit vergeigt", sagt Julian. Diesen Aussetzer will er mit einem guten Lauf an der kommenden SM glätten. Sein Ziel ist es, an seine PB von 8.65s heranzukommen. Da kein Vorlauf stattfindet, geht es im Kampf um die Finalplätze gleich richtig zur Sache. Doch Julian bleibt realistisch: "Meine Chance für eine Finalqualifizierung schätze als eher gering ein". Für ihn steht die Teilnahme und die damit verbundene Wettkampferfahrung im Vordergrund.

Patrick Zutter 60m Hürden
Nach einem Jahr Pause ist Patrick Zutter wieder mit dabei: "Es ist schön, wieder teilnehmen zu können. Ich freue mich auf das, was kommt und hoffe, dass es eine schnelle Zeit gibt." Den Titel werden wohl die beiden World Class Potentials Brahian Pena (GG Bern) und Jason Joseph (LC Therwil) unter sich ausmachen. Mit einer PB von 8.68s wird eine Finalqualifikation für Patrick schwierig sein.

U20: Michelle Gloor 60m
Die frischgebackene U20-Schweizermeisterin tritt auch am kommenden Wochenende in der Königsdisziplin der Sprinter an. Sie nimmt an der Aktiv-SM teil, um neue Erfahrungen zu sammeln. "Ich will Spass haben, locker laufen und sehen, wie weit ich komme", sagt Michelle bescheiden. Doch sie hat keinen Grund, tief zu stapeln: Läuft sie im Rahmen ihrer neuerlichen PB von 7.51s, liegt sogar eine Finalqualifikation drin! Im letzten Jahr reichten 7.84s für eine Halbfinal- und 7.53s für eine Finalqualifikation über 60m bei den Aktiven. Auf der aktuellen Startliste steht sie mit ihrer PB in einem hochkarätigen Feld auf dem 10. Platz. Nach einer fulminanten Hallensaison und als U20-Athletin wäre es für Michelle eine Ehre, sich mit Mujinga Kambundji, Sarah Atcho und Co. zu messen: "Ich freue mich am meisten darauf, gegen die schnellsten Frauen der Schweiz anzutreten", sagt die Athletin von Trainer Patrick Saile. Mit ihrer bisherigen Hallensaison ist sie zudem - zurecht - sehr zufrieden. Lief sie am LCZ-Hallenmeeting noch mit guten 7.68s ins Ziel, steht sie einen Monat später, 17 Hundertstel schneller, als Schweizermeisterin und Kantonal- sowie Vereinsrekordhalterin der Aktiven auf dem Podest. Doch Michelles Siegeshunger ist noch lange nicht getilgt: "In Hinblick auf die Outdoor-Saison hoffe ich, dass noch schnellere Zeiten drin liegen." Es wird spannend zu sehen, ob Michelle ihre 60m-PB am kommenden Samstag weiter senken kann.

U20: Anna Archidiacono Weit und 60m Hürden
Die Bronzemedaillengewinnerin der U20 über 60m Hürden hat am kommenden Wochenende gute Chancen auf einen Finalplatz: Im letzten Jahr reichten 9.16s für eine Halbfinal- und 8.86s für eine Finalqualifikation bei den aktiven Frauen. Mit ihrer neuerlichen PB von 8.64s wäre Anna im letztjährigen Finallauf gleich hinter Caroline Agnou auf dem 4. Platz gelandet! Zurzeit steht sie mit ihrer PB auf der Startliste auf dem 8. Rang über die Hürden, auch im Weitsprung liegt sie mit ihrer PB von 5.83m im vorderen Drittel. Doch mit möglichen Platzierungen hat sich Anna nicht auseinandergesetzt: "Ich gebe in beiden Disziplinen 120% und der Rest ergibt sich." Mit ihrer bisherigen Hallensaison ist sie soweit zufrieden: "Ich hatte anfangs Mühe über die Hürden, doch je mehr Wettkämpfe ich bestritt, desto besser wurden die Läufe. Im Weitsprung bin ich gleich im ersten Wettkampf eine neue PB gesprungen", freut sich Anna.

Silvan Wicki, der Top-Favorit auf den Schweizermeistertitel über 60m, wird nicht am Start sei, da er sich zurzeit im Trainingslager auf Teneriffa während zwei Wochen auf die EM in Berlin vorbereitet.

Starts am Samstag


14:30 Uhr: 60m WOM: Michelle Gloor
14:50 Uhr: Weit WOM: Anna Archidiacono
15:00 Uhr: 60m MAN: Pascal Müller, Pin Wanheab, Patrick Saile
16:00 Uhr: 800m MAN: Jan Hochstrasser

Bei 1500m MAN findet kein Vorlauf statt

Halbfinal
16:20 Uhr: 60m WOM: Michelle Gloor
16:30 Uhr: 60m MAN: Pascal Müller, Pin Wanheab, Patrick Saile

Final
17:50 Uhr: 60m WOM: Michelle Gloor
17:55 Uhr: 60m MAN: Pascal Müller, Pin Wanheab, Patrick Saile

Starts am Sonntag


10:30 Uhr: 60m Hürden WOM: Anna Archidiacono
13:15 Uhr: 1500m MAN: Jan Hochstrasser
14:00 Uhr: Hoch WOM: Livia Odermatt

Bei 60m Hürden MAN findet kein Vorlauf statt

Halbfinal
12:05 Uhr: 60m Hürden WOM: Anna Archidiacono
12:15 Uhr: 60m Hürden MAN: Julian Grädel, Patrick Zutter

Final
13:35 Uhr: 60m Hürden MAN: Julian Grädel, Patrick Zutter
13:45 Uhr: 60m Hürden WOM: Anna Archidiacono
14:30 Uhr: 800m MAN: Jan Hochstrasser

Wir wünschen allen Athletinnen und Athleten viel Erfolg und drücken die Daumen!
Go for it - WE ARE ATHLETICS!!!

Weiterführende Links

   Website Hallen-SM
   Disziplinenstartliste
   Startliste nach Verein

Weitersagen


Kommentieren

comments powered by Disqus
Content