Gute Leistungen beim Swiss-Meeting in La Chaux-de-Fonds

09.08.2004 00:00  |  ()

Das Swiss-Meeting in La Chaux-de-Fonds war wie in den vergangenen Jahren mit einigen Weltklasseathleten bestückt, welche für herausragende Resultate sorgten. Zu La Chaux-de-Fonds gehört aber auch der permanente Wind. Trotz den schwierigen Wetterverhältnissen zeigten auch die Aarauer mehrheitlich gute Leistungen.



Karin Gampp fiel im 100m dem Wind zum Opfer und war mit den erzielten 12.72 alles andere als zufrieden. Auch im 200m kam sie nicht an ihre Bestleistung heran.

Vor dem Start zu den 400m Hürden-Läufen hatten die Athleten dann nicht mehr mit dem Wind sondern mit einem Gewitter zu kämpfen. Im Schatten von Alain Rohr erzielten die Aarauer Langhürdler dennoch erfreuliche Ergebnisse. Patrick Bryner lieferte nach 11-monatiger Abwesenheit auf der Hürdenstrecke in 53.52 eine gute Vorstellung ab und setzt seinen Aufwärtstrend fort. Auch Daniel Giezendanner und Fabian Bryner zeigten ein ansprechendes Rennen und konnten die Bahn mit neuen persönlichen Bestleistungen verlassen. Martin Leiser, welcher an einer Knieverletzung laboriert, lief in 52.07 über die Ziellinie, womit er nicht ganz zufrieden war.

In einer starken 800m-Serie überzeugte Monika Augustin in 2:09.16, zeitgleich mit Christina Carruzzo, als beste Schweizerin. (fb)



Resultate im Überblick

Frauen

100m
Karin Gampp 12.72

200m
Karin Gampp 25.22

800m
Monika Augustin 2:09.16



Männer

400m Hürden
Martin Leiser 52.07
Patrick Bryner 53.52
Daniel Giezendanner 55.58
Fabian Bryner 58.62


Weitersagen


Kommentieren

comments powered by Disqus
Content