Mark Bächli gewinnt erneut die Geographie-Wurf-Challenge der BTV-Nichtwerfer!

26.09.2004 00:00  |  ()

Wie vergangenes Jahr war der Sieg hart umkämpft. Mark Bächli konnte sich knapp vor Thomas Vogt durchsetzen, weil diesem wegen eines klaren Reglementverstosses drei Punkte abgezogen werden mussten. Dritter wurde Felix Widmer.



„Eine verdammte Sauerei!“ Thomas Vogt war nach dem entscheid der Gründungsväter, ihm wegen eines klaren Reglementverstosses drei Punkte abzuziehen, kaum mehr zu halten. Das „Enfant terrible des BTV Aarau’s“ sah sich als moralischer Sieger. Tatsächlich, sportlich gesehen lieferte Thomas eine undiskutable Leistung ab. Er gewann überlegen das Kugelstossen, den Diskuswurf und das Hammerwerfen. Einzig das Speerwerfen gelang ihm nicht ganz nach seinen Wünschen (6. Platz). Leider spielten seine schlechten Manieren ihm einen Strich durch die Rechnung. Den Sieg erben konnte dadurch Mark Bächli. Die Diskussionen um die Strafe seines Konkurrenten störten ihn reichlich wenig. „Ich habe den Pokal in den Händen, das ist das Einzige, was zählt!“

Leicht enttäuscht war Schöggu. Verständlich! Letztes Jahr mit Bächli noch zuoberst auf dem Podest, patzerte er bereits beim Kugelstossen (8.Platz) und fand sich schliesslich auf dem 5 Gesamtrang wieder. Immerhin, mit dem Sieg beim Speerwerfen zeigte er was für Potenzial er verfügt! Ebenfalls enttäuschend war Tobi Bertschi’s Auftreten. Einer der als beste Platzierung einen 8. Platz vorweisen kann, muss über die „Trainingsbücher“. Unverständlich, dass er sich mit seiner katastrophalen Leistung zufrieden gab! (mcl/ths)


Kurz: Trotz Regen, die Wurf Challenge war wieder ein gelungener Nachmittag! Und dank Schöggu auch ein toller Abend! Merci für die Spaghetti!

Rangliste
3. Geographie Wurf Challenge

1. Bächli
2. Vogt
3. Widmer
4. Päde
5. Schöggu
6. Leiser
7. Minder
8. Gieze
9. Tobi
DNF Zumbach


Die Bilder gibt's bald online!


Weitersagen


Kommentieren

comments powered by Disqus
Content