Silvan Wicki mit Trainer Patrick Saile und Trainerin/Mutter Sabine Wicki

«Aktiv SM» - Silvan Wicki wird Schweizermeister über 100m!!!

An den Schweizermeisterschaften der Aktiven in Basel wurde Silvan Wicki seiner Favoritenrolle über 100m gerecht und kürte sich zum Schweizermeister. Über die 200m musste er im Vorlauf aufgrund eines Muskelzwickes aufgeben. Weitere sieben BTV-Athletinnen und Athleten konnten sich zudem in den Top 10 platzieren. Herzliche Gratulation!

Seraina Ummel (seraina.ummel@btv-athletics.ch) am 12.09.2020 16:40

unterstützt durch

Aktiv SM 2020

Medaillenspiegel

Gold: Silvan Wicki (100m)

Silber: -

Bronze: -

Einzelkritik

Silvan Wicki - 100m und 200m
Sein SM-Wochenende begann mit dem 100m-Vorlauf. In 10.85s (+1.0) qualifizierte sich Silvan fast schon “joggend” für den Halbfinal. Auch diesen gewann er in 10.40s (0.0) überlegen. Im Finale konnte der BTV-Athlet höchstens von William Reais (LCZ) gefordert werden. Aber auch er konnte Silvan nicht das Wasser reichen: Der BTV-Athlet lief gut drei Zehntel schneller als der Zweitplatzierte und blieb in 10.18s (-0.3) nur knapp über seiner PB (10.11s) aus diesem Jahr. Am zweiten Tag dann wären Silvan Wicki weitere zwei Läufe über die 200m bevorgestanden - Doch so weit kam es nicht. Gleich nach dem Start bemerkte er ein “Zwicken” im rechten Oberschenkel, nachdem bereits beim gestrigen 100m-Final der linke Adduktor etwas verkrampft war. Silvan hat den 200m-Vorlauf daher vorzeitig aufgegeben. Er bestätigt jedoch: “Es ist alles ok!” und freut sich riesig über seine erste SM-Goldmedaille über die 100m. Bereits am kommenden Dienstag will er wieder an der Galà dei Castelli in Bellinzona über die 100m (Start: 20:32 Uhr, Live Resultate/Startliste) am Start stehen. 

Valentina Rosamilia - 800m
Ihr bescheidenes Ziel war es, zunächst in den Final und dort eine möglichst gute Zeit zu laufen. Ihr erstes Ziel hat sie souverän erreicht: In 2:11.02min qualifizierte sie sich nach einem kurzen Schlusssprint als Siegerin ihres Vorlaufs für den Final. Dort lief Valentina sogleich vorneweg, drückte jedoch nicht auf's Tempo, wurde dann überholt und war bei 600m an vierter Stelle. Lange sah es aus, als könnte sie die Drittplatzierte Selina Fehler (LC Regensdorf) noch einholen, doch am Schluss reichten die Kräfte nicht mehr ganz. Der vierte Rang in 2:11.53min an einer Aktiv-SM ist für die U18-Athletin jedoch ein Top-Resultat!

Joël Flury - 400m
Sein Ziel war es, in den Final zu kommen und/oder eine Zeit von 46.99s zu laufen. In 48.43s qualifizierte sich Joël souverän als zweiter für den Final. Dort zeigte der BTV-Athlet ein angriffiges Rennen und bog als Zweitplatzierter auf die Zielgerade. Leider hatten andere den besseren Endspurt als Joël, der in 47.76s als fünfter ins Ziel lief. Damit hat der BTV-Athlet jedoch bewiesen, dass er zu den schnellsten 400m-Läufern der Schweiz gehört!

Lukas Baroke - Hammerwurf
Als Ziel hat er sich gesetzt, weiter zu werfen als an der Nachwuchs-SM und damit den Platz zwei zu erreichen. Dies ist ihm leider nicht gelungen: Mit der heutigen Bestweite von 48.63m kam er nicht an seine PB (53.40m) heran. Erneut machte es Lukas extrem spannend, da er erst im dritten Versuch einen gültigen Wurf verzeichnen konnte, der jedoch für den Final und damit für weitere drei Würfe reichte. Doch auch von ihnen war nur ein Versuch gültig. Schlussendlich wurde der U20-Athlet in einem 18-Mann starken Feld guter sechster und hat damit gezeigt, dass er als Nachwuchsathlet bereits gut mit den Aktiven mithalten kann. 

Selina Ummel - 1500m
Ihr Ziel war es, sich für den Final zu qualifizieren. Dies gelang ihr mit einem soliden Auftritt im Vorlauf: Sie reihte sich nach dem Start im Mittelfeld ein, arbeitete sich nach vorne, bis sie sich zusammen mit vier Athletinnen an die Spitze des Feldes setzen konnte. Im Wissen darum, dass nur die drei Schnellsten direkt in den Final gelangen würden, wurde das Tempo verschärft. Selina konnte gut mithalten und qualifizierte sich einigermassen kräfteschonend in 4:31.10min für den Final. Damit hatte sie ihr eigentliches SM-Ziel erreicht und konnte den Finallauf ohne Druck angehen. Dennoch platzierte sie sich gleich vorne im Feld, konnte lange mit den Besten mithalten und wurde schliesslich mit Saisonbestleistung und nur einer Sekunde über ihrer PB in 4:26.86min siebte. 

Jennifer Buckel - Speerwurf
Ihr Ziel war es, einfach Spass zu haben und allenfalls sogar eine neue Bestweite zu erreichen. Spass hatte Jennifer sicherlich, denn sie liebt das Speerwerfen, wie sie selbst sagt. An ihre Bestweite von 46.39m kam sie jedoch nicht heran: Ihr gelang nach dem ersten Wurf von 42.79m kein weiterer Wurf mehr, doch der erste reichte immerhin zu Rang 6. Hätte sie im Rahmen ihrer PB geworfen, wäre sogar ein Podestplatz möglich gewesen. Wir gratulieren trotzdem herzlich!  

Anna Archidiacono - 100m Hürden
Ihr Ziel war es, drei schnelle Läufe zu zeigen und sich für den Final zu qualifizieren. Das ist ihr leider nicht gelungen: Den Vorlauf meisterte Anna in 13.95s (+0.7) souverän mit neuer PB - Sie lief zum ersten Mal unter 14 Sekunden! Damit qualifizierte sie sich direkt für den Halbfinal. Dort konnte sie jedoch nicht an ihren schnellen Vorlauf anknüpfen und wurde in 14.33s siebte ihres Halbfinals. Das reichte leider nicht für die Finalqualifikation. Die neue PB und erste sub-14-Zeit dürfte diese Tatsache aber schon fast wettmachen.  

Léa Petrò - 400m
Ihr Ziel war es, eine neue persönliche Bestleistung aufzustellen. Mit ihrer Zeit von 57.46s im Vorlauf gelang ihr dies leider nicht. Sie wurde immerhin gute vierte ihres Vorlaufs. 

May-Madeleine Gysi - Dreisprung
Ihr Ziel war es, an ihre alte Form anzuknüpfen und in den Final zu springen. Dieses Ziel hat sie leider um nur 5cm verpasst. Ihr blieben also nur drei Sprünge, um ihr Potenzial abzurufen, davon war einer ungültig. Mit 11.29m konnte sich May-Madeleine auf Platz 9 rangieren. 

Lucien Kern - 100m
Sein Ziel war es, an der Aktiv-SM Erfahrungen zu sammeln, die Stimmung zu geniessen und sein Bestes zu geben. Das ist ihm sicherlich gelungen: Im Vorlauf startete er gut und drehte dann insbesondere auf der zweiten Hälfe auf, sodass er als Fünfter in 11.09s (-0.1) ins Ziel lief. Das bedeutet eine neue persönliche Bestleistung - Herzliche Gratulation! 

Virginia Tan - 400m
Ihr Ziel war es, eine neue persönliche Bestleistung aufzustellen. Dies gelang der U18-Athletin, die am vergangenen Wochenende gute SM-Fünfte über 400m wurde, leider nicht: Mit 59.88s im Vorlauf blieb sie fünf Zehntel über ihrer PB. Die Erfahrung ihrer ersten Aktiv-SM dürfte Virginia Tan jedoch für die Zukunft viel bringen.  

Alle BTV-Resultate

1. Silvan Wicki: 100m 10.85s (+1.0) Q, 10.40s (0.0) Q, 10.18s (-0.3)
4. Valentina Rosamilia: 800m 2:11.53min
5. Joël Flury: 400m 48.43s Q, 47.76s
6. Lukas Baroke: Hammer 48.63m
6. Jennifer Buckel: Speer 42.79m
7. Selina Ummel: 1500m 4:31.10min Q, SB 4:26.86min
9. May-Madeleine Gysi: Drei 11.29m (0.0)
Anna Archidiacono: 100m Hürden PB 13.95s (+0.7) Q, 14.33s (+1.2)
Léa Petrò: 400m 57.46s VL 
Lucien Kern: 100m PB 11.09s (-0.1) VL
Virginia Tan: 400m 59.88s VL
Silvan Wicki: 200m aufgegeben

Alle Resultate

Bildergalerie athletix.ch

Alle Berichte von Swiss Athletics

Weitere Neuigkeiten