Der BTV-Vorstand

«Retraite» - Gleiche Vision, neue Massnahmen

Der Vorstand zog sich heute in die Propstei Wislikofen zur jährlichen Retraite zurück. Fernab von Aarau wurden die strategische Ausrichtung des Vereins sowie die Vision für 2025 diskutiert. Alle News:

Seraina Ummel (seraina.ummel@btv-athletics.ch) am 23.10.2021 16:45

unterstützt durch

Retraite 2021 

Prominente Unterstützung 

Gleich vorweg ist folgende tolle Neuigkeit kommuniziert werden: Unser Präsident Felix Muff konnte Peter Haas, ehemaliger Chef Leistungssport von Swiss Athletics, als Unterstützung des BTV Aarau Athletics im Bereich Strategie und Massnahmen gewinnen! Er wird den Vorstand an seiner nächsten Strategiesitzung beraten und beim Ausfällen der entsprechenden Massnahmen mit seiner grossen Erfahrung zur Seite stehen. Herzlichen Dank für die Unterstützung! 

Highlights und Lowlights

Als Highlights des vergangenen Jahres bezeichnete der Vorstand fast einstimmig den SVM-Doppelaufstieg vom 18. September 2021. Man spürte den Verein, alle TrainerInnen waren gemeinsam auf Platz, die AthletInnen konnten sich austauschen. Ebenfalls positiv empfunden wurden das neu in die Wege geleitete Vereinsfest, die Rekrutierung von neuen TrainerInnen sowie die Organisation des Abendmeetings

Negativ beurteilt der Vorstand die Trainerproblematik, da viele Abgänge kompensiert werden mussten. Zudem beeinflusste die Corona-Situation den Verein negativ bzw. verursachte viel Arbeit. Damit verbunden waren einige Abgänge seitens langjähriger Sponsoren, die es zu kompensieren gilt. 

Vision «we are athletics»

Die Vision «we are athletics» wurde vor sieben Jahren im Rahmen der damaligen Retraite erstellt. Dahinter stehen folgende Leitsätze: 

  • Unser Wirken ist sichtbar.
  • Unser Qualitätsanspruch wirkt nachhaltig.
  • Unser Tun ermöglicht Höchstleistungen.

Die Wahrnehmung unseres Vereins wurde durchwegs positiv beurteilt, sei es in Bezug auf unseren Social-Media-Auftritt, die Website oder die einheitliche Vereinsbekleidung. Bei der Nachhaltigkeit sieht der Vorstand Verbesserungspotential. Zwar konnte die Qualität der Vereinsstruktur grundsätzlich professionalisiert werden, jedoch verzeichnen wir in der Kategorie U18 viele Abgänge und wir sind stets auf Personen angewiesen, die bereit sind, sich freiwillig für den Verein zu engagieren. Die Ansprüche, die wir an uns haben, sind teilweise im Rahmen eines ehrenamtlichen Vereins schwierig umzusetzen. Dennoch werden wir an unserer Kommunikation diesbezüglich gemessen. Die sportlichen Leistungen der BTV-AthletInnen stagnierten eine Zeit lang, der zurzeit stattfindende Generationenwechsel mit den vielen Teilnahmen an internationalen Grossanlässen ist jedoch positiv zu werten. Der Vorstand hält weiterhin an der Vision fest. 

Zur Umsetzung wurden folgende neue Massnahmen definiert: 

  • SportchefIn: Die technische und sportliche Leitung soll aufgrund des Rücktritts von Franco Scherrer per GV 2022 im Sinne einer Teilprofessionalisierung wieder von einer Person mit einem 20%-Pensum übernommen werden. Mittels konkreter Stellenbeschreibung soll eine Person gefunden werden, die die Koordination zwischen AthletInnen, TrainerInnen und dem Vorstand sicherstellt.
  • Mitgliederbeitragserhöhung: Die Lizenzen bei Swiss Athletics wurden teurer, zudem soll den TrainerInnen eine etwas höhere Entschädigung zukommen und auch Reisekosten für Trainings und Wettkämpfe rückvergütet werden. Aus diesen Gründen werden die Mitgliederbeiträge für das kommende Vereinsjahr erhöht werden. Der Vorstand wird an der GV 2022 einen entsprechenden Antrag mit den konkreten Zahlen stellen.
  • Entschädigungsreglement: Die Aufgaben und Tätigkeiten der Funktionäre und TrainerInnen sollen gemäss Reglement entschädigt werden. Ein solches besteht bereits, jedoch muss es in einer Arbeitsgruppe verfeinert und anschliessend konkret umgesetzt werden.
  • J+S Trainerausbildung: Um die Trainerrekrutierung zu vereinfachen, wurde beschlossen, dass sämtliche AthletInnen ab U20 obligatorisch den einwöchigen J+S Grundkurs besuchen müssen. Bezahlt wird der Kurs vom ALV. Daneben wird per E-Mail nachgefragt, wer einen Kurs besuchen möchte, wobei der BTV die Organisation übernehmen wird.
  • Traineressen: Im Jahr 2019 wurden sämtliche BTV-TrainerInnen für ein Essen im Gasthof zum Schützen Aarau als Dankeschön für die geleistete Arbeit eingeladen. Dies soll auch im nächsten Jahr wieder stattfinden und zwar am Freitagabend, 21. Januar 2022. Die Einladung folgt.

Ziele 2022

Für das Jahr 2022 hat der Vorstand folgende Ziele definiert: 

Administrativ

  • Die Teilprofessionalisierung soll durch einen Sportchef oder eine Sportchefin weiter vorangetrieben werden.

Sportlich

  • Das Männer- und das Frauenteam sollen den Ligaerhalt an der SVM schaffen.
  • An der Nachwuchs-Outdoor-SM sollen BTV-AthletInnen mindestens 10 Medaillen holen.

Sekretariat

Das Sekretariat lief bis anhien über die Anwaltskanzlei unseres Vize-Präsidenten Martin Leiser. Dies ist aus Kapazitätsgründen inskünftig nicht mehr möglich. Marion Schäfer wird künftig die Zahlungen machen, Claudia Berni wird dabei unterstützen. Für den Postverkehr wird ein Postfach eröffnet. Die neuen Kontaktdaten werden ab Gültigkeit auf unserer Website aufgeschaltet. 

Sponsoring 

Unsere Marketingverantwortlichen Florian Schwarb und Livia Schmidt haben ein neues Sponsoringkonzept ausgearbeitet, das auf einem top gestalteten Flyer daherkommt. Hiermit werden bestehende Sponsoren überzeugt und neue Firmen angegangen. 

Weitere Neuigkeiten